Viele First-Party-Spiele offenbar nicht für Xbox One - News

Hat Microsoft sein Versprechen gebrochen?

Eigentlich hat Microsoft versprochen, dass die First-Party-Spiele der nächsten Jahre für Xbox One und Xbox Series X erscheinen werden. Danach sieht es immer weniger aus.

Screenshot

Microsoft hat in Aussicht gestellt (und damit sehr umfangreich geworben), dass die First-Party-Spiele der nächsten Jahre neben der Xbox Series X auch für die Xbox One erscheinen werden. Während des gestrigen Events wurden allerdings einige Titel wie "Forza Motorsport", "Fable", "Avowed" oder "State of Decay 3" nur für den PC und die Xbox Series X erwähnt. Das hängt vielleicht auch damit zusammen, dass sich einige dieser Spiele noch in einem frühen Stadium der Entwicklung befinden und entsprechend nicht in den ersten 1-2 Jahren der Xbox Series X erscheinen werden. Dennoch zeigten sich viele Spieler davon verwundert oder enttäuscht.

Trotzdem will der Xbox-Marketing-Chef Aaron Greenberg nicht ausschliessen, dass Spiele, die gestern nur für PC und Xbox Series X angekündigt wurden, auch für die Xbox One erscheinen werden: "Zukünftige First-Party-Titel werden zuerst für die Xbox Series X entwickelt. Das heisst nicht, dass diese Spiele nicht auf der Xbox One veröffentlicht werden, sondern nur, dass die Xbox Series X die Führung übernimmt und jedes Studio wird bei der Veröffentlichung entscheiden, was das Beste für sein Spiel und seine Community ist."

Ein Sprecher von Microsoft sagte an anderer Stelle: "Unsere zukünftigen Xbox Game Studios-Titel werden nativ für die Xbox Series X entwickelt. Wir werden weiterhin in Tools für Entwickler investieren, die konsolenübergreifend skaliert werden können. Welche Konsolen die einzelnen Studios/Spiele unterstützen können, hängt davon ab, was für ihr Spiel und ihre Community beim Launch am besten geeignet ist."

24. Jul / 08:40