Ubisoft will weniger Spiele veröffentlichen - News

Stattdessen lange Unterstützung

Ubisoft will weniger Spiele veröffentlichen, dieser aber länger unterstützen. Das Stichwort lautet hier "Games-as-a-Service".

Screenshot

Ubisoft plant, weniger neue Spiele zu veröffentlichen. Laut dem Ubisoft-CEO Yves Guillemot zeigt der eigene Erfolg die Entwicklung der Branche hin zu einem Modell, das weniger von der Veröffentlichung neuer Spiele abhängig ist. "Neuerscheinungen stellen nur noch einen Teil unseres Geschäfts dar, welches sich nun auf die langfristige Zusammenarbeit mit unseren Spieler-Community konzentriert," so Yves Guillemot.

Er merkte ausserdem an, dass die Spiele von Ubisoft mittlerweile deutlich länger gespielt werden, über Monate und Jahre hinweg. Das Engagement der Spieler hat sich dank der Mehrspieler-Titel dramatisch erhöht, heisst es. Eine Grafik von Ubisoft zeigt, dass traditionelle Spiele im zweiten Jahr ihrer Verfügbarkeit deutlich weniger Geld generieren als Live-Spiele. Damit ist übrigens Games-as-a-Service gemeint. Ubisoft will also weniger Spiele veröffentlichen, dieser aber länger unterstützen.

14. Feb / 11:15