Ubisoft beendet Multiplayer-Unterstützung für 15 Spiele - News

Zugang zu einigen DLCs betroffen

Ubisoft hat angekündigt, zum 1. September die Server für 15 ältere Spiele zu deaktivieren. Dabei handelt es sich um die zweite Runde, nachdem bereits im April für 90 Titel die Online-Unterstützung eingestellt wurde, wie wir euch an dieser Stelle berichteten. Die zweite Welle hat zudem eine neue Qualität, schliesslich sind auch vergleichsweise moderne Titel wie "Rayman Legends", "Splinter Cell: Blacklist" und "Far Cry 3" betroffen. Zu letzterem wird sogar die Installation und der Zugang zu DLCs eingestellt. Dass "Space Junkies" darunter ist, überrascht sehr, schliesslich ist das Spiel gerade einmal drei Jahre alt.

Screenshot

Als Begründung sagt der Publisher, die Abschaltung erlaube dem Studio, die "Ressourcen darauf zu konzentrieren, Spielern, die neuere oder beliebtere Titel spielen, grossartige Erlebnisse zu bieten." Wie bei der letzten Ankündigung werden dieses Mal auch die Units und Herausforderungen im Rahmen von Ubisoft Connect eingestellt. Dies gilt auch für Maps und Skins.

Das sind die betroffenen 15 Spiele:

  • Anno 2070
  • Assassin’s Creed 2
  • Assassin’s Creed 3
  • Assassin’s Creed Brotherhood
  • Assassin’s Creed Liberation HD
  • Assassin’s Creed Revelations
  • Driver San Francisco
  • Far Cry 3
  • Ghost Recon Future Soldier
  • Prince of Persia: The Forgotten Sands
  • Rayman Legends
  • Silent Hunter 5
  • Space Junkies
  • Splinter Cell: Blacklist
  • ZombiU
03. Jul / 18:20