Wie Akira Yamaoka zu The Medium kam - News

Er ist der Silent Hill-Komponist

Der "Silent Hill"-Komponist Akira Yamaoka erstellt den Soundtrack des Horrorspiels "The Medium". Bloober Team erzählt, wie es dazu kam.

Screenshot

Der Entwickler Bloober Team hat in dieser Woche das psychologische Horrorspiel "The Medium" angekündigt, das Ende 2020 für den PC und die Xbox Series X erscheinen wird. Eine Besonderheit ist die, dass sich der Komponist Akira Yamaoka um den Soundtrack kümmert. Er war einst als Komponist und Sound-Director für die "Silent Hill"-Serie verantwortlich.

Der Lead-Game-Designer Wojciech Piejko hat erzählt, wie es zu dieser Zusammenarbeit gekommen ist: "Wir sind mit Silent Hill aufgewachsen. Als wir also mit Akira Yamaoka in Kontakt kamen, war ich super aufgeregt und super nervös. Wir trafen uns nach der Tokyo Game Show. Mr. Akira kam, um sich mit uns zu treffen, und er war ohne Agent da, also dachte ich: Okay. Das wird ein grossartiger Abend werden. Wir zeigten Mr. Akira unser Spiel. Damals haben wir The Medium und Blair Witch entwickelt. Wir sagten ihm, dass wir an den beiden Projekten arbeiteten, und dass wir ihm The Medium wirklich gerne zeigen würden. Und natürlich fragten wir ihn, ob er die Musik und den Score für unser Spiel erstellen will."

Wojciech Piejko führte fort: "Er setzte einfach die Kopfhörer auf und sah sich dort unser Spiel an. Und ich sass da, wartend und nervös. Ich dachte: Ich hoffe, es wird ihm gefallen, ich hoffe, es wird ihm gefallen! Dann nahm Mr. Akira die Kopfhörer ab und sagte so etwas wie: Ihr habt erwähnt, dass ihr zwei Spiele macht. Ich möchte sie beide machen. Ich sagte: Ja, ja, ja!" Die Partnerschaft kam speziell für "The Medium" zustande.

Ausserdem sagte der Bloober Team-CMO Tomasz Gawlikowski: "Für uns ist es ebenfalls eine grossartige Geschichte, aber auch weil Mr. Yamaoka mit unserem Spiel wirklich zum Horror-Genre zurückkehrt. Wir sind grosse Fans von Silent Hill, wir verwenden sogar diese festen Kamerawinkel in The Medium. Das hat sich wirklich gelohnt. Wir sind super aufgeregt, ihn an Bord zu haben. Ein Spiel zu machen, für das Akira die Musik macht, ist für uns ein wahr gewordener Traum."

09. Mai / 08:10