The Last of Us-TV-Serie orientiert sich am ersten Spiel - News

Manchmal aber grosse Abweichungen

Die "The Last of Us"-TV-Serie wird sich in Season 1 zwar am ersten Spiel orientieren, es wird aber auch deutliche Unterschiede geben.

Screenshot

In einem Interview mit IGN während der SXSW 2021 sprach Neil Druckmann, der Game-Director von "The Last of Us" und ausführender Produzent der Fernsehserie, über seine und die Herangehensweise des Showrunners Craig Mazin, wenn es um die TV-Adaption geht. Die Spieler wird es wahrscheinlich freuen, dass sich die Serie in der ersten Staffel am ersten Game orientieren wird. Es soll allerdings auch grössere Abweichungen geben, um einen besseren Effekt zu erzielen.

"Wir haben lange darüber gesprochen dass Staffel 1 der Serie das erste Spiel sein wird," so Neil Druckmann, der die wesentliche Geschichte des Spiels umsetzen will, nicht so sehr die kleinsten Details. "Was die oberflächlichen Dinge angeht, wie zum Beispiel, ob ein Charakter dasselbe karierte Hemd oder dasselbe rote Hemd tragen soll? Sie könnten darin auftauchen oder auch nicht, das ist für uns viel weniger wichtig, als den Kern dessen, wer diese Menschen sind und den Kern ihrer Reise zu treffen."

Zum Vergleich mit dem Spiel sagte er: "Die Dinge bleiben manchmal ziemlich nah beieinander. Es ist lustig, meine Dialoge aus den Spielen in den HBO-Drehbüchern zu sehen. Und manchmal weichen sie stark ab, mit einer viel besserer Wirkung, weil wir es mit einem anderen Medium zu tun haben."

"Im Spiel gibt es zum Beispiel so viel Action, dass man den Spieler in die Mechanik einweisen muss. Man muss bis zu einem gewissen Grad mehr Gewalt und mehr Spektakel haben, als man es in einer Fernsehserie bräuchte, weil man den Leuten nicht beibringen muss, wie man eine Waffe benutzt. Das ist also etwas, das wirklich anders ist, und HBO hat uns grossartig dazu gebracht, von der Hardcore-Action wegzugehen und uns mehr auf das Drama der Charaktere zu konzentrieren. Einige meiner Lieblingsepisoden sind bisher stark von der Story abgewichen, und ich kann es kaum erwarten, dass die Leute sie sehen," so Neil Druckmann. "Ich habe gerade den ersten Prothesen-Test für den Clicker gesehen und er ist fantastisch. Es ist so toll zu sehen, wie dieses Ding zum physischen Leben erwacht."

21. Mär / 08:00