Star Wars: Squadrons mit vielen Individualisierungs-Optionen - News

Puristen können sie deaktivieren

Wer nicht allerlei bemalte X-Wings und Tie-Fighter in "Star Wars: Squadrons" herumfliegen sehen will, kann die Cosmetics anderer Spieler ausschalten.

Screenshot

Der Creative-Director Ian S. Frazier ist auf die umfangreichen Individualisierungs-Optionen in "Star Wars: Squadrons" eingegangen, über die man seinen X-Wing oder Tie-Fighter persönlich gestalten kann. Wer sich aber lieber an den Look der Filme halten will, kann die kosmetischen Upgrades der anderen Spieler ausschalten. Man wird dann nur die typischen Standard-Raumjäger sehen.

"Einige Spieler werden das alles nicht sehen wollen. Es spielt keine Rolle, wie plausibel es ist, sie wollen einfach nur genau das sehen, was wir in den Filmen gesehen haben, nicht mehr und nicht weniger, und das verstehen wir vollkommen. Und so haben wir im Spiel die Möglichkeit, die Cosmetics der anderen zu verstecken," sagte Ian S. Frazier. Die schicken Rennstreifen werden dann komplett ausgeblendet.

Weiterhin kann man das virtuelle HUD ausschalten, um sich nur auf die Anzeigen zu verlassen, die im Cockpit zu sehen sind. Diese sind nämlich voll funktional und keine reine Dekoration. "Star Wars: Squadrons" wird am 2. Oktober 2020 für den PC (Origin, Steam, Epic Games Store), die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen (mit Crossplay). Auf dem PC und der PS4 gibt es zusätzlich eine VR-Unterstützung.

06. Jul / 09:45