Blizzard kauft Spellbreak Entwickler Proletariat - News

Arbeitet zukünftig an WoW-Erweiterung

Nach unserer gestrigen Meldung zur Abschaltung der "Spellbreak"-Server ab Anfang 2023, nachzulesen an dieser Stelle, waren wir gespannt darauf, wie es für das Studio hinter dem Battle-Royale-Titel weitergeht. Nun ist bekannt geworden, dass die rund 100 Mitarbeitenden von Proletariat zukünftig in der Entwicklung der nächsten Erweiterung von "World of Warcraft" eingebunden werden. Denn wie der Präsident von Blizzard Entertainment Mike Ybarra in einer Stellungnahme gegenüber GamesBeat mitteilt, wird das Studio von Blizzard gekauft.

Die Übernahme wird durchgeführt, wenn der Activision Blizzard-Microsoft-Deal über die Bühne geht. Bereits früher im Jahr wurde zum Leidwesen von Fans älterer IPs verkündet, dass Vicarious Visions fortan zu Blizzard gehören werde, wir berichteten an dieser Stelle. Vicarious Visions kooperierte mit der Entwicklung von "Diablo 2: Resurrected" bereits zuvor mit Blizzard.

30. Jun / 16:10