Razer übernimmt Interhaptics - News

Weitere Ambitionen im Bereich haptischer Technologien

Die Übernahme treibt die Ambitionen von Razer im Bereich haptischer Technologien voran und ermöglicht es dem Unternehmen, eng mit Spielestudios zusammenzuarbeiten, um ihre HyperSense-Produkte zu integrieren und zu erweitern.

Screenshot

Razer gibt die Übernahme von 100 Prozent der Anteile an Go Touch VR SAS, auch bekannt als Interhaptics, der führenden Haptik-Entwicklungsplattform für Spielestudios, bekannt. Interhaptics wurde 2017 gegründet und hat es sich zur Aufgabe gemacht, realistische und immersive Haptiklösungen für PC-, Konsolen-, Mobile- und XR-Entwickler bereitzustellen. Das Unternehmen bietet grundlegende Tools, die Qualität, schnellere Entwicklung und plattformübergreifende Veröffentlichungen garantieren.

„Haptik ist sehr wichtig für Gamer. Über die Möglichkeit, mit Razer zusammenzuarbeiten, haben wir daher nicht lange überlegen müssen, da sie Gamern das fesselndste Spielerlebnis bieten wollen, und wir freuen uns darauf, dies gemeinsam als Teil der Razer-Familie zu tun.“

Eric Vezzoli, CEO von Interhaptics

„Wir bei Razer wissen, wie wichtig es ist, erstklassige Produkte für ein einzigartiges und individuelles Spielerlebnis zu entwickeln, weil wir selbst Gamer sind. Interhaptics bringt führende Expertise im Bereich Haptik mit und ihre Entwicklungsplattform wird genutzt, um das HyperSense-Ökosystem zu erweitern.“

Alvin Cheung, Senior Vice President von Razers Hardware Business Unit

Nach der Übernahme durch Razer wird der Gründer und CEO von Interhaptics, Eric Vezzoli, als Associate Director of Haptics zu Razer stossen. Interhaptics bleibt eigenständig, wird aber eng in das Razer-Ökosystem integriert.

30. Jun / 18:00