F-Zero Fan kauft Nintendo-Anteile für 40'000 Dollar - News

Um Nintendo eine Frage zu stellen

Ein auf Wunsch anonym bleibender Japaner hat Nintendo-Aktien im Wert von 40'000 US-Dollar gekauft. Der investierte Betrag reicht gerade aus, um einen vollen Anteil an dem japanischen Videospiele-Giganten zu halten. Dies ist offenbar kein Zufall, denn als Anteilseigner hat er somit Anspruch auf die Teilnahme an der Investorenkonferenz, wo er die Gelegenheit bekam, dem Präsidenten von Nintendo Shuntaro Furukawa eine Frage zu stellen.

Screenshot

Denn was dem passionierten Gamer auf den Nägeln brannte, war die Frage, wieso Nintendo so wenig aus seinen alten Klassikern mache. Als Beispiel nannte er das Rennspiel-Franchise "F-Zero". Erstmals im Jahr 1990 veröffentlicht, hat die Reihe seit 2004 keinen neuen Ableger mehr erhalten. Die Nachfrage sollte entsprechend gross sein, schliesslich ist "F-Zero"-Protagonist Captain Falcon regelmässig in dem beliebten Kampfspiel “Super Smash Bros.” vertreten.

Übersetzt von VideoGamesChronicle soll Furukawa die Frage mit folgenden Worten kommentiert haben:

“It is realistically difficult to develop new titles and remakes, including sequels, for every Nintendo game that people request, but we are very grateful and appreciate the expectations our fans have for our games."

Shuntaro Furukawa; Nintendo

Ein wenig optimistischer äusserte sich Nintendos Senior Managing Executive Officer Shinya Takahashi:

"We cannot tell you if there are any plans for future remakes of any specific game, but, during development, we are always thinking about various possibilities that players can enjoy."

Shinya Takahashi; Nintendo

Screenshot

02. Jul / 17:30