Xbox-Chef ist in Japan - News

Gespräche mit Publishern & Studios [Update]

Der Xbox-Chef Phil Spencer ist in Japan. Steht vielleicht die Übernahme eines japanischen Studios auf seinem Programm?

Screenshot

Update vom 27. Januar 2020: Phil Spencer hat sich auf Twitter zu seiner Woche in Japan geäussert: "Es war eine erstaunliche Woche in Japan mit Gespräch mit Publishern und Studios über Xbox Series X, Xbox Game Pass und Project xCloud. Ich habe angekündigte und unangekündigte Spiele gespielt, über die E3 2020 gesprochen und die Zukunft der Spiele diskutiert. Ich komme immer motiviert durch das erstaunliche kreative Talent hier in Japan zurück."

News vom 21. Januar 2020: Der Xbox-Chef Phil Spencer hat verraten, dass er momentan in Japan ist, um mit den dortigen Publishern und Studios über das Gaming im Jahr 2020 und darüber hinaus zu sprechen. Das Xbox-Team hat bisher vergeblich versucht, in Japan Fuss zu fassen. Microsoft liess in der Vergangenheit bereits durchblicken, dass man sich die Übernahme eines japanischen Studios vorstellen könnte.

"Es ist grossartig, wieder in Japan zu sein, wo das Team mit erstaunlichen Studios und Publishern über das Jahr 2020 und darüber hinaus spricht und ihnen zuhört. Es gibt eine wirklich starke Energie und Vorfreude auf die Zukunft des Gamings," so Phil Spencer, der aber nicht näher ins Detail ging.

27. Jan / 08:00