Phil Spencer bereut Mixer nicht - News

Man muss neue Dinge ausprobieren

Die Video-Streaming-Plattform Mixer wird bald vom Netz gehen, aber laut dem Xbox-Chef Phil Spencer muss man Dinge ausprobieren, selbst wenn sie scheitern.

Screenshot

Vor wenigen Wochen hat Microsoft bestätigt, die eigene Video-Streaming-Plattform Mixer zum 22. Juli 2020 zu schliessen. Der Xbox-Chef Phil Spencer hat das angesprochen: "Es ist offensichtlich eine Enttäuschung, wenn man versucht, etwas in dem Umfang wachsen zu lassen, aber man erreicht es nicht. Ich bereue das nicht. Man trifft Entscheidungen mit den besten Informationen, die man zu diesem Zeitpunkt hat, man gibt sein Bestes und wir sind in einer kreativen Branche. Wir sind in einer Hit-getriebenen Industrie."

Phil Spencer sagte ausserdem, dass er stolz auf Microsoft ist, weil es ein Unternehmen ist, welches sich nicht scheut, neue Dinge auszuprobieren, selbst wenn sie nicht immer funktionieren. "Das ist einfach die Kunst, Videospiele herzustellen, und offen gesagt auch Spielplattformen," so der Mann.

14. Jul / 08:40