Klassischer Modus in Mafia: Definitive Edition - News

Frust wie im Original?

Hangar 13 ist auf den klassischen Modus der "Mafia: Definitive Edition" eingegangen, der sich nah am Original aus dem Jahr 2002 hält.

Screenshot

Das originale "Mafia" aus dem Jahr 2002 war teilweise recht schwierig und einige Stellen konnten auch für Frust sorgen. Die neue "Mafia: Definitive Edition" hat deswegen verschiedene Schwierigkeitsstufen und die Option, einzelne Features wie Zielhilfe, Fahrzeugsteuerung und Polizeireaktionen zu ändern. Aus nostalgischen Gründen kann allerdings auch im klassischen Modus gespielt werden. Das ist die herausforderndste Methode, die "Mafia: Definitive Edition" zu erleben.

"Wenn ich mir das Originalspiel heute anschaue, ist es schon unglaublich herausfordernd," so Prakash Choraria, Senior-Systems-Designer bei Hangar 13. "Mit dem klassischen Modus wollten wir etwas bieten, bei dem man sich bemühen muss, aber gleichzeitig auch einige Unebenheiten ausbügeln, die das Ganze frustrierend machen könnten. Wie etwa das Rennen in der Fair Play-Mission. Ziel bei allen Schwierigkeitsstufen bei Mafia: Definitive Edition war es, alles etwas einfacher als im Originalspiel zu gestalten, da hier viele Spieler festhingen und die Mission nicht abschliessen konnten. Im klassischen Modus ist das Rennen immer noch ziemlich nervenaufreibend, aber mit etwas Geduld und Übung kommt man durch."

Zum klassischen Modus wird ergänzt: "Ausserhalb der Rennstrecke zeigt der klassische Modus Extrazähne, wenn sich der Spieler hinter das Lenkrad klemmt oder auf eines der brandneu hinzugefügten Motorräder steigt. Die Lenkhilfe, die die anderen Schwierigkeitsstufen bieten, ist hier entweder schwächer oder gleich ganz abgestellt. Und während es auf der Mini-Map immer noch ein Navigationssystem gibt, werdet ihr keine Navigationszeichen im Spiel auftauchen sehen, die euch den Weg weisen. Ihr habt eure Ausfahrt verpasst und grübelt über ein gefährliches Manöver nach, das euch wieder auf Kurs bringt? Dann sollten wir euch warnen, dass die Cops im klassischen Modus bei solchen Vergehen ganz sicher kein Auge zudrücken - anders als ihre Kollegen in den anderen Schwierigkeitsstufen."

Prakash Choraria führt fort: "Auf mittlerer Schwierigkeitsstufe ignoriert die Polizei gewöhnlich Vergehen, bei denen niemand zu Schaden kommt. Fährt man bei Rot über die Ampel oder rammt ein stehendes Fahrzeug, sehen sie in die andere Richtung. Richtet man allerdings eine Waffe auf einen Fussgänger, nehmen sie einen beiseite. Im klassischen Modus gibt es allerdings keine Bagatellen. Fährt man ein bisschen zu schnell, darf man sofort rechts ranfahren und Bussgeld abdrücken, damit die Situation nicht eskaliert." Wer nicht rechts ranfährt, findet schnell heraus, dass die Cops in Lost Heaven nicht aufgeben, sondern Strassensperren errichten. Bei einer Strassensperre muss man natürlich nicht anhalten, aber im klassischen Modus halten die Autos nicht ganz so viel aus.

"Seid ihr zu Fuss unterwegs (hoffentlich nicht das Resultat von dem, was ihr mit eurem fahrbaren Untersatz gemacht habt), stehen eure Gegner im klassischen Modus bereit, jeden eurer Fehltritte zu bestrafen. Im Vergleich zu den anderen Schwierigkeitsstufen sind sie hier wesentlich aggressiver, fügen euch mehr Schaden zu und weichen euren Angriffen geschickter aus. Oh, und sie tauchen auch nicht auf eurer Minimap auf. Während ihr also die Gelegenheit abpasst, aus der Deckung aufzutauchen und zu schiessen, solltet ihr euch nach allen Seiten absichern," heisst es weiter. Weitere Infos findet man auf der offiziellen Seite. Die "Mafia: Definitive Edition" wird am 25. September 2020 für PC, Xbox One und PlayStation 4 erscheinen.

20. Aug / 08:50