Just Cause-Verfilmung hat einen Regisseur - News

Soll nah an den Spielen sein

Die Verfilmung von "Just Cause" kommt wieder etwas voran. Nun wurde bekannt gegeben, wer die Regie übernehmen wird.

Screenshot

Die "Just Cause"-Verfilmung macht einen weiteren Schritt nach vorne. Nachdem wir von dem Projekt seit über einem Jahr nichts mehr gehört haben, berichtet jetzt Deadline, dass Michael Dowse ("Stuber", "Coffee & Kareem") die Regie übernimmt. "Just Cause" ist eine Co-Produktion von Constantin Film und Prime Universe, während sich Derek Kolstad ("John Wick"-Trilogie) um das Drehbuch kümmert.

Der Film folgt der Blaupause der Videospiele, denn Rico Rodriguez befindet sich auf einer rasanten Mission und im Wettlauf gegen die Zeit, um die Söldnergruppe "The Black Hand" zu stoppen. Es wird auch eine weibliche Co-Hauptrolle geben, so Deadline. Weder Schauspieler noch ein Termin wurden genannt.

16. Jul / 07:00