Hat die Halo-TV-Serie von Halo Infinite abgelenkt? - News

Statement von 343 Industries

Was ist bei der langjährigen Entwicklung von "Halo Infinite" schief gelaufen, dass das Spiel verschoben werden musste? An der "Halo"-TV-Serie soll es nicht gelegen haben.

Screenshot

"Halo Infinite" wurde bekanntlich auf das Jahr 2021 verschoben und ein Bericht vom normalerweise gut informierten Brad Sams ging auf mögliche Gründe ein. Darin hiess es, dass es zu viel Ablenkung durch die "Halo"-TV-Serie gab und Prioritäten falsch gesetzt wurden. Das wird von 343 Industries jedoch dementiert.

In einem Statement wird gesagt: "343 Industries verfügt über ein eigenes Transmedia-Team, das zusammen mit Showtime an der Erstellung und Produktion der Halo-TV-Show arbeitet. Diese Gruppe ist vom Entwicklungsteam von Halo Infinite getrennt. Es handelt sich um zwei völlig unabhängige Projekte mit engagierten Teams und einer Leitung, die sich nicht gegenseitig beeinflusst."

In der Reaktion von 343 Industries wird die Sache mit der TV-Serie zwar zurückgewiesen, aber in dem Bericht von Brad Sams wurde ebenfalls erwähnt, dass ein erheblicher Teil des Spiels an Dritte ausgelagert wurde. Das hat ebenfalls zu Entwicklungsproblemen geführt. Zwar ist Outsourcing bei AAA-Spielen keinesfalls ungewöhnlich, doch bei "Halo Infinite" war es ungewöhnlich viel, heisst es. Darauf ist 343 Industries jedenfalls nicht eingegangen.

20. Aug / 07:50