Beta-Pläne für Halo Infinite verworfen - News

Spiel soll dennoch mit Community aufgebaut werden

343 Industries hat seine umfangreichen Beta-Pläne für "Halo Infinite" verworfen. Dennoch arbeiten die Entwickler eng mit der Community zusammen.

Screenshot

Auf der E3 2018 wurde ein ambitioniertes Beta-Programm für "Halo Infinite" angekündigt, aber daraus wird nichts mehr. 343 Industries hat seine Pläne geändert, was auch an Corona und der damit verbundenen Heimarbeit liegt. Dennoch soll der Shooter zusammen mit der Community aufgebaut und weiterentwickelt werden.

Chris Lee, der Studio-Chef von 343 Industries, sagte dazu: "Angesichts der beispiellosen Herausforderungen in diesem Jahr sind wir nicht ganz da, wo wir in Bezug auf den öffentlichen Beta-Test sein wollten. Wir haben zwar nicht das volle Programm, das wir uns vorgestellt haben, aber wir haben bei fast allen Facetten des Projekts sehr eng mit der Community zusammengearbeitet."

Obwohl 343 Industries seine ursprünglichen Beta-Test-Pläne nicht mehr durchführt, haben die Entwickler mit vertrauenswürdigen Gruppen von Community-Vertretern zusammengearbeitet, um Feedback zu vielen Teilen des Spiels zu bekommen. Während sich die Macher nicht länger dazu verpflichten können, öffentliche Beta-Tests für "Halo Infinite" anzubieten, sagte Chris Lee, dass man für die Zeit vor dem Launch Möglichkeiten für umfangreichere Hands-Ons prüft.

Da "Halo Infinite" über viele Jahre ausgebaut werden soll, könnte es die öffentlichen Beta-Tests nach dem Launch geben, um weitere Inhalte, Verbesserungen und Features zu überprüfen bzw. Feedback zu sammeln. "Halo Infinite" wird im Herbst 2020 für PC, Xbox One und Xbox Series X erscheinen.

24. Jul / 08:15