Sucker Punch hat über Piraten & drei Musketiere nachgedacht - News

Dann wurde es Ghost of Tsushima mit Samurai

Bevor "Ghost of Tsushima" entstanden ist, hatte Sucker Punch auch andere Szenarien im Kopf, darunter ein Piraten-Setting.

Screenshot

Bevor sich Sucker Punch für sein neues Spiel auf Samurai und "Ghost of Tsushima" festgelegt hat, hat man durchaus über andere Settings nachgedacht, darunter Piraten, die drei Musketiere und Rob Roy. "Wir wollten ein völlig neues Spiel erfinden und verwirklichen, aber wir hatten nicht die leiseste Ahnung, wie das Endprodukt aussehen würde. Also stürzten wir uns in unbekannte Gefilde," so Brian Fleming, Co-Founder von Sucker Punch.

Er ergänzte: "Schon sehr früh kamen wir zu dem Schluss, dass wir eine grosse, offene Welt erschaffen wollten, und zwar eine, in der der Nahkampf im Mittelpunkt steht. Allerdings wussten wir nicht, wie es von hier weitergehen sollte. Piraten? Rob Roy? Die drei Musketiere? Wir haben alles davon in Betracht gezogen, aber wir kehrten immer wieder ins feudale Japan zurück und zu der Geschichte eines Samurai-Kriegers. Und dann, an einem schicksalhaften Nachmittag im Herbst, fanden wir einen historischen Bericht über die Invasion der Mongolen in Tsushima im Jahr 1274, und endlich fanden alle Puzzleteile ihren Platz."

17. Jul / 12:05