Netflix arbeitet an einer One-Piece Live-Action-Serie - News

Die erste Staffel soll aus 10 Folgen bestehen

Netflix arbeitet derzeit an einer Live-Action-Serie zu „One Piece“, das kündigte das Streaming-Portal kürzlich über Twitter an. Demnach arbeitet das Team hinter der Anime- und Manga-Serie gemeinsam mit einem Hollywood-Studio an dem Projekt.

Das kreative Team hinter der Manga- und Anime-Serie „One Piece“ arbeitet derzeit an einer Live-Action-Serie für Netflix. Um das zu ermöglichen, arbeiten sie laut Creator Eiichiro Oda mit einem Hollywood Studio zusammen. Die erste Staffel soll aus 10 Episoden bestehen. Sollte die Serie Anklang finden, könnte durchaus eine zweite Staffel folgen.

In der Story geht es um die Abenteuer von Monkey D. Luffy „ein Junge, dessen Körper die Eigenschaft von Gummi annahm, nachdem er unbeabsichtigt eine Teufelsfrucht gegessen hatte. Mit seiner Piratencrew, den Strohhut-Piraten, erkundet Luffy die Grand Line auf der Suche nach dem ultimativen Schatz der Welt, der als One Piece bekannt ist, um der nächste König der Piraten zu werden“.

30. Jan / 10:30