Animal Crossing: Horror-Kurzfilm wird zum Spielfilm - News

Hat nichts mit Nintendo zu tun

Bisher handelt es sich lediglich um einen Kurzfilm – ein Horrorfilm basierend auf dem sonst so friedlichen Spiel „Animal Crossing: New Horizons“. Was mit einem kurzen Projekt begann, soll jetzt aber zu einem vollen Kinofilm werden.

„Don’t Peek“ ist ein Kurzfilm, der nicht mit Nintendo in Verbindung steht. Es ist ein Projekt, das während der Quarantäne von Regisseur Julian Terry gedreht wurde. Er handelt von einer Frau, die nachts in ihrem Bett Switch spielt und der plötzlich unheimlich angsteinflössende Dinge passieren. Eine Kreatur namens ZoZo versucht aus dem Spiel auszubrechen und möchte dazu die Hilfe der ahnungslosen Frau.

Laut Deadline soll der Spielffilm von Timur Bekmambetov produziert werden. Wer Regie führen wird, ist bisher nicht offiziell bekannt. Terry verriet in einem Kommentar unter dem YouTube-Video allerdings, dass er auf dem Regiestuhl sitzen würde.

Auf die Frage, ob er sich Sorgen darüber mache, von Nintendo verklagt zu werden, erklärte er, dass sich der Film nicht direkt auf „Animal Crossing“ beziehen würde, sondern stattdessen das Thema Gaming im weiten Sinne abdecken würde. Wir halten euch auf dem Laufenden.

19. Mär / 17:30