Pete Hines zum neuen Ansatz von Fallout 76 - News

Es war nicht falsch, etwas Neues auszuprobieren

"Fallout 76" hat nicht für Begeisterung gesorgt, aber laut Bethesdas Pete Hine war es nicht falsch, etwas Neues auszuprobieren.

Screenshot

Die Bethesda Game Studios haben mit "Fallout 76" ihren guten Ruf gefährdet, denn vor allem in den ersten Monaten lief das Spiel nicht besonders gut und sorgte für massive Kritik. Selbst in der jüngeren Vergangenheit machte das Spiel immer noch mit negativen Meldungen von sich reden, obwohl es mittlerweile besser läuft und das kommende "Wastelanders" recht vielversprechend klingt.

Laut Bethesdas Pete Hine war es allerdings nicht falsch, etwas Neues auszuprobieren, auch wenn es nicht ganz so gut funktioniert hat: "Wir haben etwas ausprobiert, das eine ziemlich grosse Richtungsänderung für dieses Studio bedeutete. Und nur weil es nicht gut gelaufen ist, heisst das nicht, dass man das nicht tun sollte. Es bedeutet nur, dass man die Lehren aus dem ziehen muss, was nicht gut funktioniert hat, damit man beim nächsten Mal, wenn man etwas wirklich anderes ausprobiert, hoffentlich einige dieser Probleme und Schwierigkeiten vermeidet."

08. Mär / 08:10