Doom Eternal hat traditionellen Versus-Multiplayer - News

Kein SnapMap, dafür Kampagnen-DLC

"Doom Eternal" wird einen traditionellen Versus-Multiplayer bieten. Ausserdem bekommt der Shooter Kampagnen-DLC. Dafür fehlt "SnapMap".

Auf der QuakeCon 2018 wurde bestätigt, dass "Doom Eternal" über einen "Invasion"-Modus verfügen wird, in dem man als Dämon der Kampagne eines Freundes einen Besuch abstatten kann. Allerdings hat Marty Stratton von id Software im Nachtrag bestätigt, dass es auch den traditionellen Versus-Multiplayer geben wird, jedoch mit Neuerungen und Unterschieden zum Vorgänger. Dieser wird sogar komplett intern entwickelt. Bei "Doom" (2016) hat noch Certain Affinity mitgeholfen.

"Wir arbeiten an einer PvP-Komponente. Es ist neu. Es ist keine Erweiterung dessen, was wir letztes Mal gemacht haben. Also ist es neu. Es ist etwas, das wir intern entwickeln, was wir beim letzten Mal nicht getan haben. Ich denke, die Spieler werden es wirklich geniessen," so Marty Stratton. "Es fühlt sich nach Doom an. Es ist sehr gut."

Marty Stratton hat ausserdem verraten, dass der "SnapMap"-Editor nicht zurückkehren wird: "Im Moment haben wir nicht vor, SnapMap für Doom Eternal zurückzubringen. Wir konzentrieren diese Ressourcen wirklich darauf, einige der Dinge zu tun, die die Spieler von uns nach dem Launch wollten." Er spricht von Post-Launch-DLC für die Kampagne von "Doom Eternal". Und weil es die Leute wollen, wird man es dieses Mal auch umsetzen. "Doom Eternal" wird für PC, Xbox One, PlayStation 4 und Switch erscheinen. Ein Termin steht nicht fest.

11. Aug / 07:05