Destiny 2 bekommt saisonale Herausforderungen - News

Wöchentliche Beutezüge fallen weg

"Destiny 2" bekommt saisonale Herausforderungen, wie Bungie bestätigt hat. Die Entwickler erklären, was man davon erwarten darf.

Screenshot

Bungie wird saisonale Herausforderungen für "Destiny 2" einführen. Die saisonalen Herausforderungen befinden sich auf einer eigenen Seite, werden über das Quest-Log oder den Saison-Pass aufgerufen und sind nach Wochen getrennt. "Durch die Abkehr von den wöchentlichen Beutezügen, die sich auf allgemeine Ziele beschränkten, die an rituelle Aktivitäten gebunden sind, haben wir mehr Spielraum bei der Erstellung einiger interessanter oder schwierigerer Herausforderungen," heisst es. Der passende Trailer soll am 2. Februar 2021 live gehen.

Saisonale Herausforderungen erklärt:

  • Jede Woche, in den ersten 10 Wochen einer Saison, erscheinen automatisch zwischen 3 und 10 neue Herausforderungen für die Spieler.
  • Einige der Herausforderungen beziehen sich auf den saisonalen Inhalt.
  • Andere veranlassen die Spieler dazu, Strikes, Gambit und den Schmelztiegel abzuschliessen oder sich auf nicht aktivitätsorientierte Destiny-Rituale zu konzentrieren, wie z. B. das Sammeln von Power, das Freischalten von Saison-Artefakt-Mods oder das Verbessern von Waffen und Rüstungen.
  • Diese Herausforderungen können nur einmal pro Konto abgeschlossen werden, aber sobald sie verfügbar sind, können sie jederzeit vor dem Ende der Saison abgeschlossen werden und müssen nicht gestartet oder bei einem Händler abgeholt werden.
  • Wenn ein Spieler zum Beispiel in den Wochen 2 bis 4 nicht spielt, kann er in Woche 5 zurückkehren und all diese Herausforderungen warten auf ihn!
  • Für den Abschluss jeder Herausforderung gibt es EP, die zu euren Saisonpass-Rängen beitragen.
  • Andere Belohnungen können Glanzstaub, saisonale Währung oder andere nützliche Gegenstände sein!

Beispiele für saisonale Herausforderungen:

  • Urzeitler-Gesandte im Gambit besiegen
  • Feinde in „Dämmerung: Die Feuerprobe“ mit saisonalen Waffen besiegen
  • Ruchlosigkeits- oder Tapferkeits-Ränge verdienen
  • Ritualwaffen und deren kosmetische Ornamente verdienen
  • Runden in Prüfungen von Osiris gewinnen
  • Eine Spitzenreiter-Dämmerung abschliessen

"Nicht alle Herausforderungen erfordern diesen Grad an Erfolg, aber je schwieriger oder länger die Herausforderung ist, desto mehr Erfahrung gibt es. Herausforderungen, die sich auf die saisonale Aktivität und das Ritual konzentrieren, benötigen meist den Saisonpass, aber die meisten Herausforderungen, die sich auf das Ritual konzentrieren, können auch ohne den Saisonpass abgeschlossen werden. Alles in allem benötigen etwa 60 % der saisonalen Herausforderungen keinen Saisonpass," so Bungie.

Es wird ergänzt: "Mit den oben genannten Änderungen entfernen wir wöchentliche Beutezüge von den drei Ritual-Händlern (Zavala, Shaxx und der Vagabund), Banshee-44 und dem saisonalen Händler. Diese Händler werden auch weiterhin tägliche Beutezüge haben, die EP gewähren, und die drei Ritual-Händler werden weiterhin wiederholbare Beutezüge für diejenigen von euch haben, die auf zusätzliche EP und Glanzstaub aus sind."

Und weiter: "Die meisten Herausforderungen verschwinden nach der Saison, in der sie eingeführt wurden, und alles, was nicht beansprucht wird, ist verloren. Wir fügen nach Woche 10 keine neuen Herausforderungen mehr hinzu - was jedem ein paar Wochen Zeit geben sollte, um alle Herausforderungen, die nicht beendet wurden, abzuschliessen. Alle Herausforderungen, die einzigartige oder saisonale Gegenstände gewähren (Währungen, Lore-Bücher, saisonale Waffen usw.), können abgeschlossen werden, solange die saisonale Aktivität im Spiel ist, aber die für den Abschluss der Herausforderung erhaltenen EP sind nur in der Saison verfügbar, in der sie eingeführt wurden."

30. Jan / 07:55