Charakter-Erstellung von Cyberpunk 2077 hat drei Origin-Stories - News

Vereinfachung des ursprünglichen Plans

In "Cyberpunk 2077" kann man bei der Charakter-Erstellung drei Lebenswege wählen. Das war aber nicht von Anfang an der Plan.

Screenshot

Wie mittlerweile feststeht, stellt "Cyberpunk 2077" im Rahmen der Charakter-Erschaffung drei Origin-Stories zur Verfügung, was eine Vereinfachung gegenüber des ursprünglichen Plans darstellt, denn anfangs war ein komplexer Multiple-Choice-Fragebogen vorgesehen, der eine individuelle Herkunft und Hintergrundgeschichte generiert hätte.

Dazu der Quest-Designer Mateusz Tomaszkiewicz: "Die Spieler die Hintergrundgeschichte von V durch eine Reihe von Wahlmöglichkeiten gestalten zu lassen, wie z.B. die Wahl eines Helden aus der Kindheit, ein Schlüsselereignis im Leben, und den Grund für die Entscheidung, in die Night City zu gehen, war eine der Ideen, die wir zu einem früheren Zeitpunkt in der Entwicklung der Charaktererstellung geprüft und wiederholt haben. Je länger wir jedoch darüber sprachen, desto mehr hatten wir das Gefühl, dass wir diese Entscheidungen sinnvoller und wirkungsvoller gestalten wollten. So kamen wir auf die Idee mit den Lebenswegen."

"Wenn die Spieler also zum ersten Mal das Spiel beginnen, wird ihnen die Wahl zwischen den drei Lebenswegen - Street Kid, Nomad und Corpo - angeboten. Jeder dieser Lebenswege beginnt an einem völlig anderen Ort und bietet eine Reihe alternativer Prolog-Quests," heisst es. "Die Charaktere, denen du auf deinem Abenteuer begegnest, merken sich auch, woher du kommst, wobei dein Lebensweg dir manchmal Zugang zu bestimmten Dialogmöglichkeiten bietet, die für diesen Hintergrund einzigartig sind. Unser Ziel war es, die Spieler mit vielen Anpassungs- und Rollenspieloptionen auszustatten und gleichzeitig diese völlig unterschiedlichen Perspektiven auf die Welt von Cyberpunk 2077 für V als Charakter mit Leben zu füllen. Ich denke, das Lebensweg-System ist etwas, das uns dabei geholfen hat."

Cyberpunk 2077" erscheint am 19. November 2020 für PC, Xbox One und PlayStation 4, die Umsetzung für Google Stadia ist ebenfalls für dieses Jahr geplant. Das Spiel wird ausserdem auf der Xbox Series X und PlayStation 5 spielbar sein, sobald die Konsolen verfügbar sind. Zu einem späteren Zeitpunkt wird ein kostenloses Upgrade veröffentlicht, das die Hardware der Next-Gen-Konsolen nutzt und Besitzern der Xbox One- und PlayStation 4-Fassung kostenlos zur Verfügung gestellt wird.

27. Jun / 08:15