Remedy etabliert Connected Universe - News

Zukünftiges Spiel findet darin statt

Die "AWE"-Erweiterung für "Control" etabliert ein "Connected Universe" mit "Alan Wake". Laut Remedy ist das nur der Anfang.

505 Games und Remedy haben am Donnerstag die "AWE"-Erweiterung für "Control" vorgestellt, die die Universen von "Control" und "Alan Wake" zusammenbringt. Dieses Crossover-Event nennt das Studio "Connected Universe" und ein kommendes Spiel wird ebenfalls darauf setzen.

Sam Lake, Creative-Director bei Remedy: "Langsam, geduldig, hinter den Kulissen, haben wir geplant und etwas ausgeheckt, um dies Wirklichkeit werden zu lassen. Ich bin absolut begeistert, euch sagen zu können, dass jetzt die Zeit gekommen ist, den ersten konkreten Schritt auf diesem Weg zu machen und das Remedy Connected Universe zu erschaffen. Ihr ahnt nicht, wie glücklich es mich macht, endlich diese Erklärung abgeben zu können."

Er ergänzt: "Was sich 2010 in Alan Wake ereignete, ist einer der Fälle, die das Federal Bureau of Control untersucht hat. Die AWE-Erweiterung ist das erste offizielle Crossover-Event im Remedy Connected Universe, das weitere Lore aus Alan Wake zu Control bringt. Und dies ist erst ein bescheidener Anfang. Wir arbeiten bereits intensiv an einem zukünftigen Remedy-Spiel, das ebenfalls in diesem Universum stattfindet."

08. Aug / 06:55