Warum Biomutant so lange gebraucht hat - News

Studio-Chef klärt auf

Das Action-Rollenspiel "Biomutant" wird endlich im Mai 2021 erscheinen. Für das kleine Team war das eine grosse Herausforderung.

Screenshot

Das Action-Rollenspiel "Biomutant", das im Jahr 2017 angekündigt wurde, wird endlich am 25. Mai 2021 für PC, Xbox One und PlayStation 4 erscheinen. Doch warum hat das so lange gedauert? Stefan Ljungqvist, der Chef von Experiment 101, begründet das vor allem mit der überschaubaren Grösse des Studios.

"Es ist ein grosses Spiel, ein grosser Bissen, an dem 20 Leute zu knabbern haben," so Stefan Ljungqvist. "Am Ende des Projekts gibt es nur eine bestimmte Anzahl von Fehlern, die man im Laufe des Tages physisch beheben kann." Und genau das hat das Team im letzten Jahr getan, Bugs behoben.

"Es war ein riesiger Arbeitsaufwand für die Qualitätssicherung, weil es in einem Open-World-Spiel nicht einfach ist, sie zu finden. Und wenn sie dann gefunden sind, müssen wir sie beheben, und das hat uns als kleines Team vor zusätzliche Herausforderungen gestellt," heisst es zu den Bugs.

Allerdings soll "Biomutant" möglichst fehlerfrei auf den Markt kommen: "Jedes Spiel wird mit [kleineren] Bugs ausgeliefert, aber ich spreche von Bugs, die das Spielerlebnis wirklich stören. Damit wollen wir nicht ankommen. Ich denke, das ist der Grund, warum wir einfach gewartet haben, bis wir bereit waren, es zu tun."

30. Jan / 08:15